Umbauten und sonstige Informationen für Honda Varadero           

            

Umbau meiner Honda Varadero XL1000V

 

Ende des Jahres 1999 habe ich mir die Varadero in schwarz-silber gekauft. nach den ersten Touren musste ich feststellen das die Fahrwerkseigenschaften grausam waren. Ich begann also damit das Motorrad nach meinen wünschen umzubauen .

 

1. Umbau

Die Gabel wurde von der Firma Franz Racing Suspension aus 41844 Wegberg überarbeitet überarbeitet. Dort wurde die zug- und druck -stufe angepasst ein anderes Gabelöl sowie neue Federn von Eibach eingebaut.

Nach dem ich die ausgeführten Arbeiten von Franz van der Hoff begutachten konnte, brachte ich Ihm auch mein Federbein zur Bearbeitung. An diesem wurde die Zugstufe verändert die Feder ausgetauscht und die eingebaute Druckstufe musste einem Ausgleichsbehälter mit einstellbarer Zugstufe weichen.

http://www.franzracing.de

 

2. Umbau

Im Zuge der obengenannten Umbauten hatte ich das Vergnügen mir die Farbenvielfalt dieses Moppeds genauer anzusehen. Nach einigen Diskussionen mit Freunden hatte ich mich nun entschlossen meine Vara in Schwarz und Silber zu lackieren. ( so wie ich sie eigentlich bestellt hatte.) Der Tank, die Handprotektoren, die Ventildeckel und der rechte sowie der linke Seitendeckel wurden farblich verändert. Ein Scottoiler wurde ebenfalls unter den linken hinteren Seitendeckel montiert.

3. Umbau

Nach einigen Kilometern mit diesem Umbau war nun der Sound an der reihe. Als erstes kaufte ich mir eine Remus Anlage mit EG Zulassung, die aber nicht so ganz meine Erwartungen erfüllte. Einige Abstimmungsarbeiten wie das PAAR Steuerventil und die Vergaservorwärmung wurden entfernt, aber auch dieses reichte mir nicht. Als ich mich danach entschloss die Leistung des Moppeds anzupassen stelle ich mit bedauern fest das die Remus Anlage sogar Leistung schluckte.

Ich gab meine Vara in gute Hände zur Leistungssteigerung DLH Mottorad und Rennsporttechnik aus 52382 Niederzier. Detlef Latz kümmerte sich um einen Dynojet Kit ( welches er direkt verändert hat ) und einem K&N Luftfilter. Nach mehreren Baseruns auf einem Leistungsprüfstand ca. 70 hatte ich dann auch meine Vara wieder.

http://www.dlh-superbike.de     Leistungsmessung

 

4. Umbau

Nach langem suchen fand ich eine geeignete Auspuffanlage von African Queens für die Vara. Diese sieht nicht nur gut aus sondern gibt auch mehr Leistung her als die Remus Anlage.

http://www.africanqueens.de

5. Umbau

Diesen Winter 2001-2002 hatte ich ein wenig Zeit und konnte meine Vara für den nächsten Frühling Fit machen. Dabei tauschte ich das Gabelbrückenlager gegen ein Emil Schwarz Lager aus. Außerdem hatte ich noch Lakierungsarbeiten zu leisten, da mir in meiner Garage eine Spiesbütt gegen meinen Tank gefallen war. Dabei habe ich dann auch direkt die restlichen Kunststoffteile in arbeit gegeben.

 

Sonstige Einbauten:

- Behr 2 Meter Funkanlage

- Honda Griffheizung ( ja ich bin ein Warmduscher )

- Höhenverstellbarer Seitenständer ( für die Kofferträger )

- Honda Kofferträger ( werden nur für Urlaubstouren montiert )

- Garmin GPS StreetPilot 

 

 

 

Hier einige Detailbilder von meiner Vara

 

 

 

Frontansicht o.Verkleidung   Seitenansicht o.Verkleidung                Rückansicht o. Verkleidung

                       

 

Federbein mit Ausgleichsbehälter            Federbein Anschluss für Ausgleichbehälter

                       

 

Scottoiler Einbauplatz                            Scottoiler                              Seitenständer mit Höhenverstellung

                       

 

African Queens Auspuff                         Öl-Thermometer                       Lenkkopflager von Emil Schwarz

                       

 

GPS und Behr-Funk Einbau

 

 

Frontansicht  und Seitenansicht Feb 2002 mit neuer Farbe (Blackvara)

           

 

 

 

hopp.net